Menschen | people

„Liebesgöttin“ Anahita wird Miss Germany 2018

Bis Samstagabend (24.02.2018) war die 23-jährige Anahita Rehbein aus Stuttgart noch Studentin. Jetzt hat sie für ein Jahr einen neuen Job; sie ist die neue Miss Germany. Das Finale der Miss Germany fand bereits zum 16. Mal im Europa Park in Rust statt. Dieses Jahr erstmalig in der neuen Europa Park-Arena. Für ein abwechslungsreiches Showprogramm für die rund 1400 Gäste sorgte die Europa Park Talent Academy sowie Sängerin Mandy Grace Capristo. Eine weitere Neuerung; Moderator Alexander Mazza bekam erstmals mit Rebecca Mir eine Moderationskollegin an die Seite gestellt. In der Jury saßen auch in diesem Jahr wieder die beiden „Stammjuroren“ Wolfgang Bosbach und Prof. Werner Mang sowie DSDS Gewinner Alphonso Williams und Model Monica Meier-Ivancan, um nur einige zu nennen.

Um 23:34 Uhr kullerten bei Anahita die Freudentränen und die Vorjahressiegerin Soraya Kohlmann reichte ihr ihre Schärpe weiter. Unter den Klängen der Deutschen Nationalhymne schritt die frisch gekürte Miss Germany im Blitzlicht der Fotografen den Laufsteg entlang. Mit deutlichem Punktevorsprung hatte sie sich durchgesetzt und wurde aus den insgesamt 22 Kandidatinnen zur Schönsten gewählt. In Punkto Schönheit soll neben der Natur bei Anahita auch Schönheitschirurg Christian Fitz aus Stuttgart seine Hände im Spiel gehabt haben. Nach der Wahl offenbarte Anahita noch ein weiteres Geheimnis, ihr Name kommt nicht von ungefähr. So wird Anahita im altpersischen als Göttin der Liebe und des Wassers verehrt, verrät sie auf der anschließenden Pressekonferenz nach der Wahl. Mit der „Liebe“ scheint es schon mal geklappt zu haben, abgesehen das sie glücklich mit ihrem Freund ist, hat sie auch ihre Familie durch die Teilnahme an der Miss Germany Wahl wieder zusammen geführt.
Ihr Studium der Bildungswissenschaften lässt sie vorerst für ein Jahr ruhen, dass hatte sie bereits im Vorfeld mit der Uni klären können. Jetzt freut sie sich darauf viele neue Leute kennen zulernen und die Welt zu bereisen. Das erste Ziel wird voraussichtlich Los Angeles sein wo ein Videodreh geplant ist, verrät Ralf Klemmer, Geschäftsführer der Miss Germany Corporation. Ferner erhält sie für ein Jahr einen Citroen C3 als Dienstwagen, ein Boxspringbett im Wert von 7000 Euro, einen Einkaufsgutschein für die Outletcity Metzingen im Wert von 1000 Euro sowie einen 7-tägigen Aufenthalt im Nordseehotel auf Borkum. Ihre Miss Germany Krone darf sie allerdings nicht mit nach Hause nehmen, sie wird lediglich für öffentliche Auftritte von der Miss Germany Corporation herausgegeben und lagert sonst sicher im Tresor.