Blog | blogMenschen | people

Johnny Depp

Berlin, 14.12.2010. Die Geschichte zum Bild.

Zur offiziellen Premiere des Kinofilms „The Tourist“ wartete die versammelte Presse ungeduldig im Hotel Adlon auf die Hauptdarsteller Angelina Jolie und Johnny Depp.

Bevor ich mich zu den Kollegen gesellte, begab ich mich vorab noch auf eine Entdeckungsreise durch das Hotel. Mich interessierte das geschichtsträchtige Haus und vor allem der Aufbau der Räume und Gänge. Wie immer fotografierte ich die Rettungs- und Fluchtwegspläne ab, um später einen Grundriss des Gebäudes zu haben.

tourist_800Nach ewiger Warterei am roten Teppich kommen mit rund einer Stunde Verspätung die ersehnten Stars und stellen sich dem Blitzlichtgewitter der Presse. Die Fotos vor der offiziellen Werbewand mit Logo des Films interessieren mich nicht. Dennoch fotografiere auch ich die beiden Hollywoodstars genauso wie alle anderen vor der dämlichen Leinwand.

Aber was ich will, ist etwas anderes. Nachdem der sogenannte Photocall beendet ist, verschwinden Angelina und Johnny durch eine Seitentür im Adlon. Jetzt kann ich anhand der Grundrisse sehen, wo welcher Gang hinführt und wo sie höchstwahrscheinlich entlang gegangen sind. Ich husche durch eine andere Tür und suche mir unauffällig einen Weg zum Hinterausgang.

Und tatsächlich… abgeschirmt von einem Bodyguard sehe ich Johnny Depp wenige Meter von mir entfernt am Ausgang stehen. Er wirkt abwesend… völlig in Gedanken versunken… und starrt ins Leere. Jetzt bloß nicht auffallen und den Abstand beibehalten. Jederzeit kann ein Bodyguard den Gang entlangkommen oder Hotelpersonal oder Gäste des Hauses. Mir bleiben nur wenige Sekunden. Das Sicherheitspersonal hatte bereits die Limousinen vorgefahren, um beide zum Potsdamer Platz zu bringen. Hier wird später die Filmpremiere und der Gang über den roten Teppich stattfinden.

Ich schoss eine Serie des nachdenklichen Johnny und verließ das Hotel durch die Empfangshalle zum Ausgang am Brandenburger Tor.

Foto unten links: Angelina Jolie und Johnny Depp beim Photocall.
Rechts: Ein Sicherheitsmann beobachtet das Geschehen aus der ersten Etage.

copyright firstclasspicture.com

        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.