Miss Germany 2017 Soraya Kohlmann

Miss Germany 2017 kommt aus Leipzig

Schon eine alte Redensart besagt: “Sachsen, wo die schönen Mädchen an den Bäumen wachsen.” Wobei hier nicht sicher ist, ob Sachsen oder Niedersachsen gemeint ist. Für die Wahl zur Miss Germany 2017 trifft jedenfalls beides zu. Die frisch gekrönte Miss Germany kommt aus Leipzig in Sachsen, ist 18 Jahre alt und heißt Soraya Kohlmann. Die Zweitplatzierte kommt aus Niedersachsen und heißt Aleksandra Rogovic, dicht gefolgt mit nur zwanzig Punktunterschieden von der Bremerin Sarah Strauß.

Die älteste Misswahl Deutschlands feiert ganz nebenbei auch noch das 90. Jubiläum und fand bereits zum 15. Mal im Europa Park in Rust statt. Nach Angaben des Veranstalters – der Miss Germany Corporation (MGC) aus Oldenburg – hatten sich insgesamt 5155 junge Frauen bei den Vorwahlen beworben.

Die Wahl wurde auch in diesem Jahr wieder von einem Showprogramm und einem 3-Gänge-Gala-Menü eingerahmt und komplett neu gestaltet – verrät MGC-Geschäftsführer Ralf Klemmer, dessen Sohn Max seit zwei Wochen mit in der Führungsetage sitzt und diverse Änderungen durchgesetzt hatte. Das klassische Interview mit den Kandidatinnen auf der Bühne wurde als vorproduzierter Beitrag auf großen Videoleinwänden eingespielt und insgesamt das Programm deutlich straffer organisiert. Die Jury war in diesem Jahr weniger prominent besetzt. Die Dauerkandidaten Politiker Wolfgang Bosbach, Prof. Dr. Werner Mang (Bodenseeklinik), Rechtsanwalt und Schauspieler Ingo Lenßen, Horst Klemmer (Gründer MGC), Jürgen Mack (Europa Park) und Stylist Francèk Prsà hatten dieses Mal Unterstützung von Schauspieler Jo Weil, Carsten Sasse (Sponsor Condor), Chefredakteurin Tessy Pavelková (Neue Woche), Moderatorin Alexandra Polzin, Journalistin Sarah Winkhaus, Designer Julian F. M. Stoeckel und einer Bloggerin namens Farina. 

Um 21.03 Uhr verkündete Ralf Klemmer den Namen der Siegerin: Soraya Kohlmann. Sichtlich überrascht hält sie ihre Hände vor das Gesicht und kann ihr Glück kaum fassen. Getreu ihrem Motto “Der Weg ist das Ziel” hat sie Letzeres hiermit erreicht. Ihre Vorgängerin Miss Germany 2016 Lena Bröder legt ihr die heißbegehrte Scherpe um und setzt ihr anschließend unter dem Applaus des Publikums die Siegerkrone auf. Mit dem Ertönen der Nationalhymne erstrahlt ihre Freude in einem Blitzlichtgewitter der Fotografen. Noch weitere zwanzig Minuten wird sie vor der Sponsorenleinwand mit der Zweit- und Drittplatzierten für die Kameras still halten und lächeln, bevor es zur anschließenden Pressekonferenz und der legendären After-Show-Party geht. 

Die neue Miss Germany erhält übrigens neben Ruhm und Ehre auch einen MGC-Jahresvertrag sowie einen Citroen C3 für die Dauer ihres Amtsjahres. Ferner darf sie sich über eine 7-tägige Reise ins Siegercamp freuen und erhält Sachpreise und Einkaufsgutscheine im Wert von rund 11.000 Euro. Für ein Jahr wird sie Deutschland als Miss Germany repräsentieren und vielleicht hierfür sogar ihr Abitur verschieben. 

Die schönsten Momente sind hier in 65 Fotos zusammengefasst:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.