75. Geburtstag von Michail Gorbatschow

Der frühere russische Präsident und Nobelpreisträger Michail Gorbatschow hatte mich zwar nicht persönlich eingeladen, dennoch durfte ich zur Feier seines 75. Geburtstag dabei sein. Den Geburtstag im kleinen Kreis mit Ehrengästen wie Helmut Kohl, Angela Merkel oder auch Horst Köhler hatte er bereits in Moskau gefeiert.

Am Mittag des 4. März 2006 landete Gorbatschow mit einem Privatflugzeug auf dem Rollfeld des Bremer Flughafens. Mit dabei auch seine Tochter Irina. Begrüßt wurde er von Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen. Das Sicherheitsaufgebot der Polizei war nicht mehr so groß wie zu seiner Zeit als Präsident und die versammelte Presse durfte direkt bis ans Flugzeug vorrücken. Vor 16 Jahren wäre es undenkbar gewesen, diesem Mann so nahe zu kommen. Es war nicht mein erstes Treffen mit Gorbatschow. Dennoch war es dieses Mal zu seinem 75. Geburtstag etwas Besonderes und eine gewisse Ehre, dass er seine zentrale Feier in Deutschland hier in Bremen ausrichtete.

Dass er seinen Geburtstag ausgerechnet in der Hansestadt feierte, stützte sich auf eine Initiative der Bremer Philharmoniker und Radio Bremen. Den engen Beziehungen von Prof. Dr. Wolfgang Eichwede, dem Leiter der Bremer Forschungsstelle Osteuropa, sowie zahlreichen Bremer Unternehmen, war dies zu verdanken, da sie die finanziellen Mittel aufbrachten und die Festlichkeiten so ohne öffentliche Mittel ausrichten konnten. Bei einem Festakt in Bremens Konzerthaus, der Glocke, gratulierten unter anderem Hans-Dietrich Genscher, Kulturstaatsminister Bernd Neumann und der russische Botschafter Wladimir Kotenjow.

Nach dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt gab es noch einen Empfang im Rathaus und ich nutzte die Gelegenheit persönlich mit Michail Gorbatschow ein paar Worte zu wechseln. Ein unvergesslicher Moment, an den ich mich gerne erinnere.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.